Zen Interior Design-Konzept für Ihr Zuhause

Zen Interior Design-Konzept für Ihr Zuhause

Das Konzept des „Zen“ ist mit den buddhistischen Lehren verbunden, die aus Indien stammten und in China, Japan und anderen asiatischen Ländern weit verbreitet waren. Diese philosophische und religiöse Schule hat viele Lebensbereiche berührt – einschließlich des Bereichs von Kultur und Kunst – und die Bildung der Kategorie der orientalischen Ästhetik im Allgemeinen beeinflusst. Sicherlich ist es unmöglich, alle möglichen Prinzipien zu sammeln und zu beschreiben, um ein Lehrbuch-Zen-Innenarchitekturkonzept für Ihr Zuhause zu erstellen. Viele der Prinzipien sind mehrdeutig, verschwommen und können nur von Menschen klar verstanden werden, die in den Ländern ihrer Herkunft gelebt haben.

Zen Interior Design-Konzept für Ihr Zuhause.  Einzigartige Akzentverkleidung aus Marmor und die ovale Badewanne aus Kunststein

Es wird empfohlen, dreidimensionale Fenster zu installieren, um den Anteil des natürlichen Lichts zu erhöhen. Im Dunkeln sollten gewöhnliche Nachtlichter warmes Licht abgeben und ein Gefühl einer kleinen Dämmerung erzeugen. Vorhänge müssen am unprätentiösesten ausgewählt werden: Je weniger Muster und Zeichnungen – desto besser.
Da der Zen-Stil an sich einfach ist, ist das Haus mit Möbeln mit scharfen Ecken und ohne steile Kurven ausgestattet. Echte Verwendung von Beigetönen mit niedrigen Sofas in Verbindung mit dem Boden aus dunklem Holz. Diese Art der Inneneinrichtung wird perfekt durch kleine, lackierte Tische und moderne Technologie ergänzt. Für ein Schlafzimmer ist es besser, ein niedriges Bett zu wählen.

Modernes Stadtleben und entspannendes minimalistisches Interieur

Überladen Sie das Haus nicht stark mit Dekor – nichts sollte im Übermaß sein. Es ist wichtig, dass die Konstruktion keine Symmetrie aufweist und sich die Details der Umgebung nicht wiederholen. Zubehör natürlichen Ursprungs: Pflanzen, Stängel, Bambus, Steine ​​haben Vorrang. Die übliche Blume in einer Glasvase kann den Stil betonen und verfeinern. Sie können Kunstwerke mit dunklen, dünnen Rahmen an die Wände hängen. Das Landhaus wird harmonisch mit einem Kamin in klarem Design eingerichtet.
Der Zen-Stil kann sowohl im ganzen Haus als auch in separaten Räumen vorhanden sein.

Zen Interior Design-Konzept für Ihr Zuhause.  Steine ​​und natürliche Pflanzen im Raum

Im Kontext des Innenraums finden Sie oft recht oberflächliche Beschreibungen – und dekorieren dann nur den Raum, ohne zu versuchen, die Ursprünge und Ausgangspunkte einer Lösung zu identifizieren. In frühen Quellen wird die Schule des Zen die Schule der Kontemplation genannt. Nachdem wir diesen Begriff übernommen haben, sind wir auch eher Beobachter als Experten – wir werden versuchen, einige Merkmale dieses Stils und seiner Ursprünge aufzudecken.

Zen Interior Design-Konzept für Ihr Zuhause.  Original Leder Couchtisch imtating Kotatsu

Mit dem westlichen Ansatz zur Definition eines bestimmten Konzepts ist es schwierig, die Kategorien der Ästhetik des Zen zu beschreiben, da sie eine große Anzahl von Bedeutungen enthalten. Wir werden die Eigenschaften verwenden, die für die Innenausstattung am besten geeignet sind. Beispiele für die Umsetzung eines bestimmten Konzepts und vor allem für Ihre Wahrnehmung sind nicht weniger wichtig als die Beschreibung. Immerhin behauptet diese östliche Philosophie, dass ein ganzheitliches Verständnis durch Worte nicht erreichbar ist, aber eine nonverbale Sprache kann sich als der treueste Ansatz erweisen.

Zen Interior Design-Konzept für Ihr Zuhause.  Subtilität der Hieta-Philosophie im Raum

Wabi Kategorie des Zen Innenkonzepts

Oft drückt sich dieses Prinzip teilweise im Loft-Design aus, wenn sich Strukturelemente in Form von Metallträgern oder Verbindungsstrukturen nicht hinter zusätzlichen Materialien verstecken, sondern im Gegenteil in einem gewinnenden Licht dargestellt werden – um die Essenz von zu sehen das Material und die Unterstützung des gesamten Gebäudes.

Zen Interior Design-Konzept für Ihr Zuhause.  Die Symbiose von Formen und Farben in den Lebenden

Dieses Prinzip funktioniert auch, wenn wir die natürliche, raue Oberfläche eines Steins, Holzes und Keramiks mit minimalem Finish in den Vordergrund stellen, um unsere taktilen Empfindungen zu nutzen und Erfahrungen mit der Begegnung mit natürlichen Materialien zu sammeln.

Sabi Kategorie

Der Prozess des Zeitablaufs, den wir durch Objekte wahrnehmen, die Betrachtung der alten Berührung. Bei diesem Ansatz ist es sehr wichtig, sich mit Objekten und Materialien zu umgeben, die schön altern, um sie beobachten zu können und darin einen besonderen Charme zu sehen.

Zen Interior Design-Konzept für Ihr Zuhause.  Material- und Farbmix im Wohnzimmer

Dieser Ansatz steht sicherlich im Widerspruch zum aktuellen Konsumtrend und dem Wunsch, auf modische, aber möglicherweise kurzlebige Lösungen zu setzen und diese schnell auf andere Optionen umzustellen.

Ungewöhnliche Figuren auf dem Bild im Interieur der großen Wohnung am Meer

Wenn Sie sehen möchten, wie sich der Farbton des Steins im Laufe der Zeit ändert oder Rost auf Metallsubstraten auftritt, ist dieses Prinzip genau das Richtige für Sie.

Wuwei-Konzept

In diesem doppelten Konzept wird zunächst ein Widerspruch gelegt, der sein Wesen ist. Es beschreibt eine bestimmte „nicht-kreative Methode der Kreativität“, bei der sich der Meister vom Prinzip leiten lässt, nicht etwas völlig Neues zu schaffen, sondern zu enthüllen, was der Natur innewohnt. Wei-wuwei kommt aus der Grundposition des Zen-Buddhismus – der Manifestation von „Handeln durch Nicht-Tat“. Im Zentrum dieser Kategorie steht die Übertragung der Rolle des Hauptkünstlers vom Menschen auf die Natur, ein Versuch, sie zu manifestieren.

Zen-orientalische Atmosphäre in den schwarz-weißen Regalen

Auf diesem Foto sehen wir dieses Prinzip in der Technologie zur Herstellung einer Glasspüle. Die Person wählt Farben, die Form des Objekts, aber die Art des Musters auf jedem Produkt, die Richtung der Linien, die Dichte des Eindringens einer Farbe in eine andere ist bereits durch die physikalischen Eigenschaften des Materials gegeben und kann vollständig sein unter den gleichen Produktionsbedingungen unterschiedlich.

Zen entwarf Regale im modernen Interieur

Beachten Sie, dass dieses Schalendesign gut von Wandfliesen mit einem individuellen Natursteinmuster unterstützt wird.

Yugen. Eines der japanischen ästhetischen Prinzipien

Es gibt 7 gemeinsame japanische ästhetische PrinzipienWir werden jedoch nicht alle überprüfen, da sie in Bezug auf die Innenausstattung nicht vollständig mit der Zen-Philosophie verwandt sind.

Der Wunsch, den tiefen Inhalt eines Objekts oder Raums zu erfassen, der vor einem oberflächlichen Blick verborgen ist. Hier kommen wir zur Bedeutung des verborgenen mystischen Inhalts dieses Ansatzes, der einer offenen, oberflächlichen Manifestation entgegengesetzt ist.

Zen Interior Design-Konzept für Ihr Zuhause.  Weiße ruhige Atmosphäre

In japanischen Häusern finden Sie nicht viele offene Regale mit freiliegenden Dekorationsgegenständen. Verwenden Sie hier eher verschiebbare Trennwände, die alle Objekte vor einem fremden Anblick verbergen. Die Ausnahme ist die Tokonoma-Nische, das einzige ästhetische Zentrum des ganzen Hauses, in dem sich im Halbschatten ein Bild einer Ikebana befindet.

Glänzende und flüchtige Oberflächen sorgen für Zen-Atmosphäre im kombinierten Innenraum

Diese Methode setzt die Verwendung eines speziellen Beleuchtungsszenarios voraus. Abends, bei natürlicher Dämmerungsbeleuchtung, wird die Verwendung von Flutlicht nicht empfohlen. Es ist besser, mit nur einer kleinen lokalen Beleuchtung im Weltraum zu bleiben. Dies ermöglicht es, die Grenzen von Licht und Schatten, die an Wänden in Nischen auftreten, beim Übergang von einem Raum zum anderen zu beobachten.

Zen Interior Design-Konzept für Ihr Zuhause.  Die Unvorhersehbarkeit von Formen im großen weißen Leben

Hieta Kategorie

Hieta bedeutet auf Japanisch „kalt werden“ oder „kalt werden“.

Zen Interior Design-Konzept für Ihr Zuhause.  Der moderne Minimalismus entspricht auch der japanischen Philosophie

Es konzentriert sich hauptsächlich auf die Analyse der Form des Objekts. In diesem Zusammenhang ist es besser, keine phantasievollen oder spezifischen hellen Designerformen zu verwenden. Solche Objekte können ihre eigene Individualität „zerstören“. Wenn wir den Raum mit vielen ähnlichen Lösungen füllen, wirkt sich dies auf die Manifestation und das Gefühl der Freiheit des Eigentümers des Ortes aus.

Zen Interior Design-Konzept für Ihr Zuhause.  Eine entspannende und beruhigende Atmosphäre ist der genaueste Indikator für orientalische Themen

In dieser Philosophie müssen die Dinge ihrer funktionalen Aufgabe entsprechen und „unmerklicher“ sein, damit die Erfahrung des Raums selbst einfach, ganzheitlich und nicht von einer gebrochenen Aufmerksamkeit begleitet sein sollte, die von einer ursprünglichen Lösung zur nächsten springt.

Yohaku no bi

Die Schönheit des leeren Raums, der Wert der Stille, die Unterbrechung der Konversation während unserer Gedanken … Daher ist es üblich, dass die Ostmentalität feste Mauern hat, wie die westliche Person sagen würde. Vielleicht sieht dieser Raum weniger uninteressant aus, aber es ist gut zu denken, nach neuen Ideen zu suchen, wenn Sie den verwirrten Geistesfluss loswerden möchten.

Dunkle Küchenfassaden und die Hocker mit Metallrahmen

Versuchen Sie, mindestens eine Wand völlig frei von dekorativen Elementen zu lassen, und beobachten Sie – Sie werden feststellen, dass Sie manchmal angezogen sind, nicht mehr darauf zu schauen, um Ihre Augen und Gedanken auszuruhen.

Zen Interior Design-Konzept für Ihr Zuhause.  Grautöne im geräumigen Raum

In Verbindung mit diesem Prinzip ist es wichtig, den Raum nicht mit Objekten zu überladen, um sie verbergen zu können, und nur diejenigen zu belassen, die gerade verwendet werden müssen. In japanischen Häusern kann derselbe Raum sowohl als Schlafzimmer als auch als Arbeitszimmer genutzt werden – es reicht aus, nur einen Tisch zum Schreiben zu machen oder pastellfarbene Accessoires zu verteilen. Möbel sind leicht, nehmen nicht viel Platz ein. Natürlich hatte es seinen eigenen wirtschaftlichen und kulturellen Hintergrund, aber bei der Planung der Organisation seines Raums können bestimmte Prinzipien berücksichtigt werden.

Shiorashii Kategorie

In der Übersetzung bedeutet “blass, farblos”. Und wie Sie bereits vermutet haben, enthüllt uns dieses Konzept das Thema Farbe im Zen-Interieur. Es werden keine hellen oder kontrastierenden Farbtöne, Tapeten mit Bildern oder Zierputz verwendet, um die Aufmerksamkeit nicht vom Hauptton abzulenken. Hinweise sind willkommen, die die logische Fortsetzung des gesamten Innenraums darstellen, der mit Schattierungen natürlicher Materialien gefüllt ist.

Zen Interior Design-Konzept für Ihr Zuhause.  Runde Formen im gesamten Stil

Einer der bedeutenden Momente des gesamten Zen-Stils ist die Verbindung: Verwischen der Grenzen zwischen dem, was sich im Haus und draußen befindet. Eine der Manifestationen dieses Prinzips ist die Fähigkeit zu beobachten, Sonnenlicht in den Raum zu lassen, das jede Stunde seine Schattierungen ändert, wenn wir (wenn auch unbewusst) Sonnenaufgang, Mittag, Sonnenuntergang bemerken können. Ein solches Inneres wird eine Fortsetzung der umgebenden Welt und keine Zuflucht davor.

Zen Interior Design-Konzept für Ihr Zuhause.  Runde Formen im gesamten Stil

Um alle Nuancen dieses Phänomens zu erfassen, werden die Wände in hellen neutralen Farben ohne ausgeprägte Textur gestrichen. Im gleichen Zusammenhang die Rezeption einer besonderen Raumorganisation, die Schatten und Blendung verleiht – die effektivste Art der dekorativen Dekoration der Wände.

All dies scheint völlig losgelöst von den heutigen Trends und unserer Mentalität zu sein. Natürlich muss man berücksichtigen, dass diese Kategorien und Rezeptionen für die Gestaltung des Raumes schon lange und ganz anders als unsere Kultur entstanden sind. Selbst mit einer klaren Ausrichtung, um ein Interieur in diesem Stil zu schaffen, ist es kaum möglich, all diesen Postulaten zu folgen.