Farbtherapie für Kinderzimmer: Warum eine richtige Farbkombination benötigen?

Experten sagen, dass die Psyche der Kinder sehr empfindlich gegenüber der Umwelt ist und dass ihr Sehvermögen äußerst empfindlich gegenüber der Vielfalt der Farben und Schattierungen ist. Daher ist es extrem weich und ruhige Töne sollten im Raum für ein Baby von bis zu zwei Jahren herrschen. Kinderzimmer können nur im reiferen Alter Ihres Kindes die Verkörperung von hellen Farben und gewagtesten Ideen im Design sein. Lassen Sie uns die wichtigsten Regeln und Mechanismen überprüfen, die berücksichtigt werden sollten, wenn Sie eine Farbtherapie für das Kinderzimmer durchführen müssen: Warum benötigen Sie eine geeignete Farbkombination?

Inhalt:

Farbtherapie für Kinderzimmer: Warum eine richtige Farbkombination benötigen?  Komplexe Architektur des großen Loftzimmers für Kinder mit blauen Betten

Perfekte Kombination

Die Kombination von neutralen Blautönen in Kombination mit einer weichen Gelbpalette kann für ein Babyzimmer optimal sein. Solche Farben schaffen ein Gefühl von Komfort und Sicherheit. Und Kindermöbel in Blau- und Gelbtönen verleihen dem Interieur des Kinderzimmers Verspieltheit und noch mehr Fröhlichkeit. In einer solchen Umgebung kann sich das Baby nicht nur gerne entspannen, sondern auch neue, interessante und nützliche Informationen für es erhalten.

Farbtherapie für Kinderzimmer: Warum eine richtige Farbkombination benötigen?  Ordentlich blaue und gelbe Farbmischung für ein modernes, neautrales Interieur

Laut Psychologen sind freudige und kontrastierende Farben (ausgesprochen rot, gelb, blau, grün) für ein Kind im Alter von vier Jahren günstig.

Dunkel und hell

Vermeiden Sie die dunklen spektralen Übergänge bei der Dekoration des Raumes für Ihr Kind. Dies liegt daran, dass alle Farben, die sich sanft in Schwarz verwandeln, die Psyche des Kindes deprimierend und aggressiv beeinflussen. Helle Farben hingegen füllen den Raum mit einer fröhlichen Atmosphäre, die für die Entwicklung des Kindes sehr nützlich ist und ihm Kraft und Energie gibt. Eine ausgezeichnete Lösung ist die Verwendung von Elfenbeintönen mit goldenen Spritzern oder einer blauen Farbe, die an den Himmel erinnert, für die Wände.

Farbtherapie für Kinderzimmer: Warum eine richtige Farbkombination benötigen?  Markante blaue Akzentwand

Harmonie zweier Farben

Eine zweifarbige Dekoration im Kinderzimmer kann ebenfalls die zentrale Gestaltungsidee sein. Die Kombination von Sand und Hellgrün mit einer unauffälligen Streuung des gegenüberliegenden Farbtons derselben Farbskala verdünnt die Monotonie und verleiht dem Innenraum eine besondere Originalität und Schönheit. Graues Pastell mit orangefarbenen Elementen oder im Gegensatz zu zartem Flieder wirkt nicht weniger elegant. Und die traditionelle Kombination aus Grün und Rosa belebt den Innenraum wie einen zweiten Wind und erfüllt ihn mit unerschütterlicher Vitalität, Energie und Sauberkeit.

Farbtherapie für Kinderzimmer: Warum eine richtige Farbkombination benötigen?  Erkerzimmer mit Panoramafenstern und gestreifter Tapete sowie gepunkteten Vorhängen Farbtherapie für Kinderzimmer: Warum eine richtige Farbkombination benötigen?  Ordentlich geschnitzte türkisfarbene klassische Möbel Farbtherapie für Kinderzimmer: Warum eine richtige Farbkombination benötigen?  Mutige lebendige lila Wandfarbe Farbtherapie für Kinderzimmer: Warum eine richtige Farbkombination benötigen?  Türkisfarbene Wände für einen großen Raum mit Ottomane am Beinbrett des Kingsize-Bettes

Aufregendes Rot

Eine Fülle von Rot ist nicht die beste Lösung für das Kinderzimmer. Auf unbewusster Ebene wirkt es sich negativ auf die Psyche aus. Es erregt, erzeugt ein Druckgefühl. In einer solchen Umgebung kann das Kind Kopfschmerzen haben. Sein Schlaf wird schwach und störend sein. Aber kleine helle Objekte stören überhaupt nicht. Dekorative rote Töpfe, Untersetzer, Pads, Vorhänge verdünnen perfekt monochromatische Pastelltöne.

Blauer Akzent

Das Vorhandensein von Blau wird von Designern bei der Gestaltung von Kinderzimmern häufig begrüßt. Es löst Muskelverspannungen und wirkt sich im Allgemeinen positiv auf die allgemeine körperliche Verfassung aus. Gleichzeitig sollten kalte Töne bei der Dekoration sehr sorgfältig verwendet werden. Dies liegt daran, dass das reichlich vorhandene Blau häufig zu Depressionen führen kann. Im Kinderzimmer wird diese Farbe in Form eines leichten Akzents oder eines unauffälligen Dekorelements angemessen sein.

Farbtherapie für Kinderzimmer: Warum eine richtige Farbkombination benötigen?  Ungewöhnliche Romatik von mintfarbenem Raum Farbtherapie für Kinderzimmer: Warum eine richtige Farbkombination benötigen?  Blau gestaltetes Etagenbett für beige gestrichenes Zimmer

Sonniges Gelb

Warme Farben sind eine gute Wahl für die Dekoration eines Kinderzimmers. Alle Gelbtöne stimulieren die geistige Aktivität, wirken sich positiv auf das Sehvermögen aus und verbessern die Stimmung. Wenn Ihr Baby jedoch sehr impulsiv ist und häufigen Stimmungsschwankungen ausgesetzt ist, wählen Sie einen ruhigeren, kälteren Ton.

Farbtherapie für Kinderzimmer: Warum eine richtige Farbkombination benötigen?  Ungewöhnlicher gelber Patchworkteppich Gelber Bettkadaver im Kinderzimmer Farbtherapie für Kinderzimmer: Warum eine richtige Farbkombination benötigen?  Gelbe verfilzte Farbe für die Wand

Vorteilhafte Wirkung: Grün im Innenraum der Kinder

Grüntöne sind eine echte Farbtherapie für das Kind. Grün stabilisiert den Augendruck, hilft bei der Konzentration, normalisiert die Atmung und fördert einen starken und gesunden Schlaf. Wenn die Dekoration eine andere Farbe als die Hauptfarbe verwendet, sind Spielzeug, Kinderbilder, Buchbinderei und kleine Kissen in der grünen Palette ein hervorragender Kompromiss bei der Gestaltung des Kindergartens.

Farbtherapie für Kinderzimmer: Warum eine richtige Farbkombination benötigen?  Zurückhaltendes weißes Interieur mit multifunktionaler Bett- und Wandmalerei

Weitere Farben: Orange für Baby

Leuchtendes Orange regt den Appetit an, hilft der Verdauung, aber Sie müssen im Innenraum sehr vorsichtig damit umgehen. Seine Fülle kann Müdigkeit und manchmal Schwindel verursachen. Für einen Kindergarten reichen nur ein paar orangefarbene Spielzeuge aus.

Farbtherapie für Kinderzimmer: Warum eine richtige Farbkombination benötigen?  Dunkle Vorhänge als Akzent für neutral gefärbte Räume Farbtherapie für Kinderzimmer: Warum eine richtige Farbkombination benötigen?  Orange Flecken für das Kinderzimmer

Psychologie der Schatten

Ein ebenso wichtiges Thema bei der Gestaltung des Kindergartens ist die harmonische Kombination von Farbtönen. Traditionell werden rosa, pfirsichfarbene Töne für Räume kleiner Prinzessinnen ausgewählt. Und die Zimmer junger Männer sind in kälteren Blau- und Grautönen gehalten. Aber heute ist es nicht notwendig, diese Regel einzuhalten. Experten raten dazu, die Wirkung von Farbe auf die emotionale und sogar körperliche Verfassung des Babys zu berücksichtigen.

Saubere und zarte Grüntöne, Rosa, Gelb und Blau schaffen eine günstige Atmosphäre im Kinderzimmer. Helle Pastellfarben verwandeln selbst den dunkelsten Raum spürbar, machen ihn gemütlicher und komfortabler. Füllen Sie sich mit einer ganz anderen, lebendigen Atmosphäre, die sich stark von der Monotonie in den Räumen der älteren Generation unterscheidet.

Lila-Töne mit Hellbraun und Beige sind originell und interessant für den Kinderbereich. Viele Experten empfehlen dunkle Lila-Töne für das Zimmer des Schülers. Sie aktivieren die mentale Aktivität und setzen Kreativität frei.

Pastelltöne in Pink, Blau, Pfirsich, Beige und Hellgrün sind die optimale Farbe für Babys im Alter von 1 bis 3 Jahren und Neugeborene. Sie wirken beruhigend und wiegen das Baby perfekt.

Die Magie der hellen Farben

Der Raum kann mit hellen Farbzeichnungen für ältere Kinder dekoriert werden. Anmutige Schmetterlinge, wunderschöne Blumen, alle Arten von Tieren, Zeichentrickfiguren und Märchenfiguren entwickeln perfekt die Fantasie und werden das neugierigste Zappeln erfreuen.

Säuregrün gestaltete Hängeschränke für große Kinderzimmer Kinderspielplatz und Arbeitszimmer mit ungewöhnlichen hellblauen Stühlen Türkisfarbene Wand mit dem bunten Muster für ein rustikales Kinderzimmer für zwei Personen

Kinderspielzeug kann auch als helle Akzente dienen. In diesem Fall sollte der allgemeine Hintergrund des Raums jedoch so neutral wie möglich sein. Dies ist die beste Lösung für Eltern, die sich für ein vielseitigeres Interieur ohne helle Wandbilder und Zeichnungen an den Wänden einsetzen. Und natürlich verwenden Sie die Farben Orange und Rot sehr vorsichtig. Die Fülle der Feuerfarben wird die Psyche des Kindes am meisten reizen.

Wählen Sie eine Farbe, die zum Charakter passt

Wenn Sie sich auf Ihren eigenen Geschmack verlassen, sollten Sie auch das Temperament Ihres Babys berücksichtigen, wenn Sie das Farbdesign des Kindergartens gestalten. Zum Beispiel, melancholische oder kleine phlegmatische Menschen Es macht nichts aus, wenn helle Farben im Raum in Form von Streifen und Zickzack auf der Bettwäsche erscheinen. Wenn sie sich harmonisch mit rosa Vorhängen und rosa Verzierungen an der Wand mit einem Ornament am Kopfende des Bettes ergänzen. Solche hellen Elemente machen das Baby aktiver; wird seine Neugier und Entwicklung anregen.

Gestreifte Bettwäsche für das Loft-Kinderzimmer mit Betten an der ideal weißen Wand Rote Vorhänge und das klassische Bett für das Mädchenzimmer Himmelbett für Kinderzimmer

Hellrosa, Türkis, Blau sind die beste Wahl für den Raum des aktiven Zappelns – emotional zuversichtlich und verspielt cholerisch. Sie wirken sich positiv auf den Schlaf aus, beruhigen das Baby nach einem Tag der Wachsamkeit vollkommen und entspannen es.

Bei der Auswahl einer Farbpalette für ein Kinderzimmer müssen Sie zunächst das Kind selbst fragen, welche Farben es mag, da persönliche Vorlieben Individualität ausdrücken.