Eine kleine Wohnung dekorieren?  7 Platzsparende Dekortipps, die Sie kennen müssen

Eine kleine Wohnung dekorieren? 7 Platzsparende Dekortipps, die Sie kennen müssen

Das Finden der perfekten Wohnkultur kann eine Herausforderung für sich sein, aber fügen Sie der Mischung eine kleine Wohnung hinzu, und Sie haben plötzlich viel mehr zu beachten. Kleine Häuser erfordern besondere Sorgfalt bei der Einrichtung, da es allzu leicht ist, dass sie sich überladen und beengt fühlen. Außerdem haben die meisten Apartments Einschränkungen hinsichtlich der Änderungen, was den Vorgang umso schwieriger machen kann. Selbst wenn diese Herausforderungen berücksichtigt werden, bedeutet dies sicherlich nicht, dass sich Ihr Zuhause nackt oder langweilig anfühlen muss, um die Illusion von Raum zu erzeugen. Eine wow-würdige kleine Wohnung ist für jeden Dekorationsstil oder jedes Budget erhältlich, wenn Sie über das richtige Know-how verfügen.

1. Umfassen Sie offene Regale

Eine kleine Wohnung dekorieren?  7 platzsparende Dekortipps, die Sie als offene Regale in der einfach gestalteten Küche kennen müssen

Quelle: WOHNUNGEN

Offene Regale sind ein Multitasker für kompakte Räume, da sie Stauraum bieten und einen Bereich bieten, in dem Sie Ihren Stil durch Zubehör zur Geltung bringen können. Im Falle der Bush-Tempel In der oben gezeigten Wohnung werden in der Küche Regale für wichtige Dinge wie Geschirr, Kochbücher und Lebensmittelgläser verwendet. Es nutzt den vertikalen Raum, der sonst verschwendet würde, hervorragend aus und zieht den Blick des Betrachters nach oben – wodurch sich der Raum sofort expansiver anfühlt.

Versuchen Sie, Regale in Ihrem kleinen Raum mit einer Mischung aus dem Nötigsten und dem Zubehör zu gestalten. Warum das Wesentliche? Durch offene Regale sind diese Artikel leicht zugänglich und Sie können Geld sparen, da Sie nicht so viele Accessoires kaufen müssen – falls vorhanden.

2. Hängen Sie einen Spiegel auf

Das Aufhängen eines Spiegels ist eine bewährte Methode, um jedem Raum ein geräumigeres Gefühl zu verleihen, da es die Illusion von Tiefe verleiht und einen Raum heller macht, indem es Licht reflektiert. Um eine leichte und luftige Ästhetik zu pflegen, wählen Sie einen Spiegel mit einem dünnen oder reflektierenden Rahmen. Alternativ können Sie einen klobigeren Rahmen in einer Kontrastfarbe wählen, wenn Sie einen Brennpunkt erstellen möchten.

3. Gehen Sie mit der Regel von 3

Das Bild im Rahmen ist eine großartige Option, um kleinen Wohnraum wiederzubeleben

Quelle: Unsplash

Im Zweifelsfall ist die 3er-Regel ein guter Ort, um sich umzudrehen, insbesondere wenn Sie sich Sorgen über die Überfüllung eines Raums machen. Sie können dieses Konzept sowohl für Farbschemata als auch für Zubehör verwenden.

Farbe: Wählen Sie ein Farbschema Dabei werden nicht mehr als drei Farben verwendet, um einen Raum zusammenhängend zu gestalten und einen visuellen Fluss zu gewährleisten. Sie können Weiß und Schwarz oder Ihre primäre Neutralität ausschließen, wenn Sie Schwierigkeiten haben, sie auf drei Farben einzugrenzen. Denken Sie jedoch daran, dass die drei Farben, die Sie auswählen, nur Ihre Hauptfarben sind – Sie können andere Farbtöne verwenden, aber im Idealfall möchten Sie dies sparsam tun.

Zubehör: Gruppieren Sie Ihr Zubehör zu dritt. Versuchen Sie, in diesen Gruppierungen eine Reihe von Größen mit größeren Gegenständen auf der Rückseite zu verwenden, damit diese nicht verloren gehen.

4. Verwenden Sie temporäre Verzierungen

Wenn Ihr Mietvertrag Ihnen verbietet, die Wände zu streichen oder zu beschädigen, können Sie mit abnehmbaren Optionen dennoch etwas Flair hinzufügen. Abnehmbare Optionen eignen sich hervorragend für kleine Räume, da sie den aktuellen Stand aktualisieren und ein frisches Erscheinungsbild bieten, ohne Ihrem Layout mehr Volumen zu verleihen. Außerdem können sie vor dem Auszug leicht entfernt werden, ohne Schaden zu verursachen.

Kontaktpapier: Kontaktpapier ist für fast jedes Budget erschwinglich und kann Schränke, Geräte, Theken und Möbel vorübergehend neu gestalten. Verwenden Sie beim Auftragen eine alte Kreditkarte oder eine Geschenkkarte, um die Oberfläche zu glätten und Blasen zu vermeiden.

Peel-and-Stick-Fliesen: Wenn Ihre Küche etwas eintönig aussieht, nehmen Sie einige aufklebbare Fliesen, um einen vorübergehenden Backsplash zu erzielen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Ihrer Küche Farbe oder Textur zu verleihen, ohne dauerhafte Änderungen vorzunehmen, und das Hinzufügen eines Backsplash kann absolut transformativ sein. Haben Sie einen Boden, den Sie nicht ausstehen können? Sie machen auch entfernbare Bodenbretter und Fliesen.

Abnehmbares Hintergrundbild: Machen Sie einen sofortigen Fokus in jedem Raum mit abnehmbare Tapete. Dieses klebrige Papier lässt sich leicht auftragen und entfernen. Außerdem gibt es eine Auswahl an Mustern und Farben. Sie können sogar einige finden, die den Ton und die Textur von Ziegeln oder Steinen nachahmen.

5. Gehen Sie groß mit Kunst

Weißer und schwarzer Kontrast im Essbereich mit luxuriösem Kuhfell zur Dekoration der verfügbaren Parkettfläche

Quelle: Pixabay

Es kann verlockend sein, kleinere Wandbilder zu verwenden, um einen Raum geräumig erscheinen zu lassen, aber oft hat dies den gegenteiligen Effekt. Suchen Sie stattdessen nach einem übergroßen, vertikalen Teil, das mit seiner Größe Aufmerksamkeit erregt und das Auge nach oben zieht. Über diesen Vorteil hinaus kann ein großes Kunstwerk auch Ihr Farbschema verankern, Ihren Stil zur Geltung bringen und den Raumton bestimmen. Wenn Sie beispielsweise etwas suchen, das sich wie ein Cottage-Chic anfühlt, hängen Sie eine Landschaft mit weichen und neutralen Farbtönen in einen Holzrahmen. Lust auf Zeitgenössisches? Versuchen Sie rahmenlose abstrakte Kunst auf einer tiefen Leinwand, wie oben gezeigt.

6. Mit Pflanzen dekorieren

Pflanzen sind nicht nur ein zeitloses Accessoire, sondern ihr üppiges Grün kann einen Raum expansiver, jugendlicher und lebendiger wirken lassen. Und falls ihre starke Ästhetik nicht groß genug ist, Pflanzen verbessern auch die Raumluftqualität durch Filtern von Schadstoffen – was in kompakten Bereichen besonders vorteilhaft sein kann. Um Pflanzen in Ihr Zuhause zu integrieren, fügen Sie eine hohe Pflanze hinzu, um die Illusion von Höhe zu erzeugen. Wenn Sie nur wenig Platz haben, können Sie einige mit hängenden Pflanzgefäßen an der Decke aufhängen oder eine Topfpflanze auf eine Tischplatte, ein Regal oder eine Fensterbank legen. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie nicht mit Pflanzen auf einer Fensterbank über Bord gehen, da diese unübersichtlich aussehen und verhindern können, dass Licht in Ihren Raum gelangt. Dies ist bei größeren Bildfenstern weniger problematisch, kann jedoch bei kleineren ein Problem darstellen.

7. Ebenenstrukturen

Improvisierter Schreibtisch auf engstem Raum mit Pastellfarben

Quelle: Unsplash

Es ist durchaus möglich, eine magazinwürdige Wohnung ohne kräftige Farben zu gestalten. Das Geheimnis ist die Schichtung der Textur. Das oben gezeigte kleine Home Office verwendet beispielsweise eine Reihe von Texturen, um die Dinge interessant zu halten – Holz, Rattan, Edelstahl, Glas, Leinen usw. Dies ist eine besonders gute Methode, wenn Sie einen weicheren Look mit neutralen oder a-Farben bevorzugen minimale Ästhetik.

Das Leben in einer kleinen Wohnung bedeutet nicht, dass Ihre Einrichtung leiden muss! Es gibt viele Möglichkeiten, eine wow-würdige Wohnung zu schaffen, ohne Platz oder Stil zu verlieren. Egal, ob Sie einige Oberflächen mit Kontaktpapier aktualisieren oder mit einem großen Kunstwerk einen Schwerpunkt schaffen möchten, für jede Wohnung gibt es Lösungen für kleine Raumdekorationen – unabhängig von ihren Stilzielen oder ihrem Budget!