Der Überblick und Beispiele der norwegischen Innenarchitektur

Der Überblick und Beispiele der norwegischen Innenarchitektur

Die skandinavischen Länder sind interessant für ihre unvergleichliche Kultur, die strenge Einschränkung nationaler Traditionen, die Vorherrschaft des ökologischen Stils und die Verwendung natürlicher Materialien im Innenraum. Der norwegische Stil im Innenraum ist ein sehr beliebter Bestandteil der „skandinavischen Gruppe“ von Designentscheidungen. Es besticht durch seine bescheidene Einfachheit, den kontrastierenden Charme kalter Farbtöne und die Priorität der Verwendung von Holz und Stein.

Der Überblick und Beispiele der norwegischen Innenarchitektur.  Haus des nördlichen Försters mit Geweih und freiliegenden Baumstämmen

Inhalt:

In Schweden, Dänemark und Norwegen stützt sich Designkunst stark auf die Verwendung alter heidnischer Bilder und modernerer europäischer Stile – Barock und Klassizismus. Der norwegische Wohnstil ist trendiger Minimalismus, der die neuesten innovativen Technologien mit der Umweltfreundlichkeit natürlicher Materialien kombiniert. Der Stil eignet sich für die Innenausstattung einer Wohnung, eines Landhauses und für privates Wohneigentum.

Der Überblick und Beispiele der norwegischen Innenarchitektur.  Einfaches prägnantes Design für kleines Dorfhaus mit ausgeprägter Wohnzone

Weltraumorganisation

Dies ist das erste, was Sie tun müssen, um das norwegische Interieur zu gestalten. Das dominierende Glied in der Kette ist hier die strikte Verteilung der Funktionalität der Räume. Wenn es sich um eine Küche handelt, sollten im Innenraum nur Küchenzubehör und geeignete Möbel vorhanden sein. Gleiches gilt für das Schlafzimmer, den Flur und das Wohnzimmer.

Der Überblick und Beispiele der norwegischen Innenarchitektur.  Holzdielendecke und akzentgraue Wand mit Kamin

Die richtigen Raumformen, Geräumigkeiten und nur die notwendigen Möbel sind charakteristische Merkmale für die Einrichtung eines norwegischen Hauses. Dank der hellen Farbpalette und der kühlen Farbpalette „extrahiert“ der norwegische Stil selbst aus einem kleinen Raum maximalen Platz.

Der Überblick und Beispiele der norwegischen Innenarchitektur.  Einfach gestaltetes Wohnzimmer mit weißem Sofa und elektrischem Kamin mit Stahlrahmen

Die Farbprinzipien des norwegischen Stils

Das Farbdesign im norwegischen Interieur wird durch eine Kombination aus blassen und kalten Farbtönen dargestellt – milchiges Weiß, mattes Blau, Gelb, Elfenbein und Cremig. In Norwegen sind solche Färbungen mit Schnee, Eis und Fjorden verbunden.

Der Überblick und Beispiele der norwegischen Innenarchitektur.  Klassischer englischer Touch des sonnigen Interieurs mit großen Schiebefenstern und cremeweißen Möbeln

Die Wärme wird durch die Ausdruckskraft von Farbeinschlüssen von Rosa, Rot, Blau auf einer glatten Oberfläche, Textur und hellem Dekor (zum Beispiel gelbe Lampen), natürlichen Holzfragmenten des Innenraums hinzugefügt.

Das spektakuläre norwegische Design ist voller subtiler Kontraste, floraler Ornamente, kleiner und großer Zellen bei der Gestaltung von Textilien. Es zeichnet sich durch die Harmonie von Weiß und Blau aus. Auch hier sehen wir eine Assoziation mit den harten Wintermotiven Norwegens. Kombinationen von Weiß und Rot sind seltener.

Der Überblick und Beispiele der norwegischen Innenarchitektur.  Rustikales Interieur mit Holzwänden und Kamin aus Stein

Norwegische Wandgestaltung

Die Polarität von hellen Farbtönen und dunkel gestrichenen Paneelmustern in der Wanddekoration ist eine häufige Option im Innenraum eines norwegischen Hauses. Schauen Sie sich einfach das Foto an. Das Design der Wände des Badezimmers ist nicht mit den üblichen Keramikfliesen dekoriert, sondern mit natürlichen, breiten, hellen Dielen, die dem Raum eine besondere stilvolle Note verleihen.

Der Überblick und Beispiele der norwegischen Innenarchitektur.  Ordentlich pink schattierte Wände und weiße Möbel für eine große Küche mit Essbereich

Ein Must-Have-Dekor kann ein großer Spiegel in einem raffinierten Rahmen sein. Ein solches Attribut wird in jedem Raum einer Wohnung oder eines Hauses platziert, wodurch der norwegische Einrichtungsstil des Innenraums weiter betont wird.

Natürliche Richtung

In den skandinavischen Ländern und insbesondere in Norwegen hat sich der Kult der Ehrfurcht vor der Natur zum nationalen Kult entwickelt. In norwegischen Innenräumen basiert der Stil daher auf der Verwendung von Naturholz.

Das norwegische Innere besteht auch aus Tierfellen, Jagdtrophäen und Fischermotiven.

Wände, Böden und sogar Decken sind mit Holz verkleidet. Der Effekt des Alterns und Abriebens des Bodens, der durch die spezielle Technologie der Holzverarbeitung und das Veredeln von Holzwänden mit durchscheinenden Farben erzeugt wird, verleiht Ihrem Zuhause einen trendigen Stil. Das Dekor aus Naturstein, die Verwendung von herkömmlichem Mauerwerk im Innenraum im Einklang mit der natürlichen Textur des Holzes erzeugen den Effekt einer gewissen Einheit, eines Gefühls von Natürlichkeit und Integrität.

Der Überblick und Beispiele der norwegischen Innenarchitektur.  Ein bisschen Marine-Touch im weißen Innenraum

Dekor und Möbeldesign

Norwegische Innenräume sind einfache Formen von Möbeln in traditionellen hellen Farben. Unkomplizierte und niedrige Möbel aus Naturholz; helle weiche Kissen, leichter flauschiger Teppich auf dem Boden; Objekte von Kunst und Handwerk. Unzählige Kamine und Öfen sind weitere wesentliche Merkmale eines norwegischen Hauses.

Der Überblick und Beispiele der norwegischen Innenarchitektur.  Durchdachte Raumorganisation mit Schlafwagen und Stauraum am Fenster

Landschaften, Fotos in dünnen Rahmen an den Wänden sind unveränderliche Accessoires des norwegischen Stildesigns. Saftiges, üppiges Grün, Blumen auf dem Boden oder Blumentöpfe an den Wänden verwässern den norwegischen Stil mit einer hellen Note.

Angenehme Textilien im Design des norwegischen Interieurs zeichnen sich durch die Leichtigkeit und Luftigkeit durchscheinender Stoffe aus. Das Tonen der Möbel in hellgelben oder weißen Farben unterstreicht die Zugehörigkeit zur norwegischen Tradition.

Der Überblick und Beispiele der norwegischen Innenarchitektur.  Helle Farbpalette für großes Leben

Detaillierte Präzision ohne falschen Luxus, ausgewogenes Interieur ohne Schnickschnack, Ästhetik von weichen Linien: Durch Abgeschiedenheit, Ruhe, Friedlichkeit und ausreichende harmonische Einfachheit gewinnt der norwegische Stil nicht nur in Skandinavien immer mehr Fans und Bewunderer.