5 Zeichen Ihr Warmwasserbereiter ist reparaturbedürftig

Es gibt nichts Schöneres als eine heiße Dusche, um den Tag zu beginnen. Aber wie bei jedem Gerät wird Ihr Warmwasserbereiter irgendwann ausfallen. Wissen Sie, wie Sie Ihre pflegen können?

5 Zeichen Ihr Warmwasserbereiter ist reparaturbedürftig.  Vergoldete Waschbeckenhähne

Mit freundlicher Genehmigung von Dominika Roseclay auf Pexels

Im Allgemeinen sind Warmwasserbereiter für eine Lebensdauer von 8 bis 12 Jahren ausgelegt. Sobald Ihr Warmwasserbereiter die Sechsjahresgrenze erreicht, ist es jedoch an der Zeit, nach Warnzeichen Ausschau zu halten.

Kennen Sie die verräterischen Zeichen, auf die Sie achten müssen? Wenn Sie diese kennen, können Sie manchmal viel Geld für kostspielige Reparaturen sparen. Indem Sie sie frühzeitig identifizieren, können Sie Fachleute wie z Ankläger Sie müssen sich sofort um das Problem kümmern, bevor es eskaliert.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, worauf Sie achten sollen, helfen wir Ihnen gerne weiter. Wir haben fünf Hauptzeichen aufgeführt, die darauf hinweisen, dass es Zeit ist, Ihren Warmwasserbereiter auschecken zu lassen.

Verfärbtes Wasser

Sobald Sie verfärbtes Wasser aus Ihrer Dusche bemerken, ist es Zeit, einen Klempner anzurufen. Diese Verfärbung ist wahrscheinlich a Ergebnis von Rost die sich im Laufe der Zeit in Ihrem Warmwasserbereiter ansammelt. Halten Sie also Ausschau, indem Sie regelmäßige Überprüfungen durchführen.

Beachten Sie irgendwelche Lecks?

Mit der Zeit beginnen Rostansammlung und Korrosion an der Außenseite des Warmwasserbereiters. Dies führt dazu, dass Wasser durch diese gefährdeten Bereiche austritt.

Wenn Sie feststellen, dass Wasser austritt, rufen Sie sofort einen Klempner an. Wenn die Situation ungelöst bleibt, finden Sie eines Tages einen Wasserbecken auf Ihren schönen Keramikböden im Badezimmer. Möglicherweise müssen Sie gründlich reinigen, was eine zusätzliche Ausgabe darstellt.

Geruch

Stinkendes Wasser aus Ihrer Dusche ist niemals ein gutes Zeichen. Dies wird normalerweise durch die Ansammlung von Mineralsegmenten oder Schlamm am Boden Ihres Warmwasserbereitertanks verursacht. In Haushalten kommt es häufig vor, dass Verwenden Sie hartes Wasser.

Leider sind unangenehme Gerüche nicht das einzige, worüber Sie sich in diesem Fall Sorgen machen müssen. Akkumulierter Schlamm oder mineralische Sedimente neigen dazu, das Ablassventil zu verstopfen, wenn sie nicht behandelt werden. In diesem Fall beginnt sich der Boden des Warmwasserbereitertanks zu überhitzen, wodurch er geschwächt wird und weitere Schäden verursacht werden.

Auch bei wiederholtem Erhitzen und Abkühlen härten Schlamm und mineralische Sedimente aus. Dies führt leider dazu, dass der Warmwasserbereiter nicht optimal funktioniert.

Lustige Geräusche

Hören Sie lustige Geräusche von Ihrem Warmwasserbereiter, sobald sich das Gerät aufheizt? Diese rumpelnden oder knallenden Geräusche werden auch durch Schlamm verursacht, der sich am Boden Ihres Tanks angesammelt hätte.

Heißes Wasser läuft aus

Läuft heißes Wasser schneller als normal aus? Lassen Sie einen Klempner den Tank inspizieren, bevor Sie Ihren Familienmitgliedern die Schuld geben. Unzureichendes heißes Wasser kann auf eine Fehlfunktion des Brenners zurückzuführen sein, der jetzt gewartet werden muss.

Letzte Worte

Wenn Sie diese Anzeichen kennen, können Sie die Situation korrigieren, bevor es zu einem Notfall wird. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie die Dienste eines Fachmanns in Anspruch nehmen, der das Problem effektiv löst. Installationsprobleme können sich auf Ihre gesamte Struktur auswirken. Es ist also keine Zeit, Geld zu sparen, indem Sie hoffen, dass sich das Problem von selbst löst.